Frankentourismus
 

Kitzingen

kitzingen_ratsherr.jpg

Am Ufer des Mains liegt Kitzingen, eine der ältesten Städte Unterfrankens. Schon 745 wird das Bestehen des Klosters „Chitzzinga monasterium“durch Sturmius, den ersten Abt von Fulda, beschrieben. Die Klosterfrauen waren die Ersten und ließen nicht nur ein Kloster errichten, sondern auch einen Weinkeller, den „Alten Klosterkeller“, der noch heute trefflich die Rolle Kitzingens als Weinhandelsstadt bezeugt.

Das älteste Deutsche Weingesetz wurde 1482 in Kitzingen erlassen. Reichtum und Einfluss hat der Wein dem Städtchen beschert. Der edle Rebensaft war einst die Haupteinnahmequelle und zieht sich durch die Geschichte wie der Main durch die fränkische Landschaft. Fachwerkhäuser, das Renaissance-Rathaus, die „Alte Mainbrücke“, die berühmte Kreuzkapelle von Balthasar Neumann und die zahlreichen Türme, darunter der Falterturm mit seiner schiefen Haube – das Wahrzeichen der Stadt - prägen das Stadtbild.

Bei einer Stadtführung und im Städtischen Museum erfährt man mehr über die Geschichte. Die wieder aufgebaute „Alte Synagoge“ ist heute Kulturhaus. Hochkarätige Konzerte, Theater-, Kabarett- und Vortragsveranstaltungen erwarten die Besucher. Wechselnde Ausstellungen können in der Rathaushalle bewundert werden, darunter auch sehr Berühmte, wie die „World Press Photo“ Ausstellung im März. Ein umfangreiches Angebot mit Sonderausstellungen, Vorträgen und Aktionen für Kinder und Jugendliche findet der Gast im Städtischen Museum, in der Stadtbücherei und bei der Volkshochschule im Luitpoldbau.

Die Stadt bezaubert durch ihre romantische Lage direkt am Main. Im Weinlandkreis kann der Radler auf Entdeckungsreise gehen. So ist Kitzingen Ausgangspunkt für vier von insgesamt 12 Themenradtouren. Gut markierte Wanderwege laden zu einem Ausflug in die Natur ein. Bei einer Weinbergswanderung kann man sich nicht nur an den Reben erfreuen, sondern auch allerhand auf den Lehrpfaden erfahren. In Kitzingen-Repperndorf befindet sich der "Kitzinger Weinwanderweg", der über die landschaftlichen Besonderheiten sowie den Weinanbau in der Region informiert und mit einem Ausflug zur Vinothek der GWF (Winzergemeinschaft Franken e.G.) verknüpft werden kann.

Kitzingen ist nicht nur Weinhandelsstadt, sondern auch fastnachtsfroh. So ist das Deutsche Fastnachtmuseum, das offizielle Museum des Bundes Deutscher Karneval, in Kitzingen zu finden. Bei einem gemütlichen Bummel durch die malerische Altstadt gibt es noch mehr zu entdecken und anschließend kann man sich bei einem Spaziergang an der Mainpromenade sowie im ehemaligen Gartenschaugelände entspannen. Das modern gestaltete aqua-sole Bade- und Saunaparadies mit einer eigenen Solequelle, einer großen Saunalandschaft und einem Wellnessbereich lädt zu jeder Jahreszeit zum Schwimmen und Entspannen ein (www.aqua-sole.de). Gleich gegenüber auf der Mondseeinsel befindet sich das Freibad, das mit seiner 80 Meter langen Wasserrutsche, dem Sprungturm und den ausgedehnten Liegewiesen im Sommer für Erfrischung und Freizeitvergnügen sorgt. Kitzingens Angebot an modernen Sportanlagen, beispielsweise der Golfplatz und verschiedene Tennisplätze, lässt keine Wünsche offen. Auch für den Wassersportfreund ist Kitzingen der geeignete Platz. Der Main wurde für Bootswanderer mit der „Gelben Welle“ ausgeschildert und lädt zur Erkundungsfahrt ein.

Genießen Sie das Flair liebenswert-fränkischen Stadtlebens und den berühmten Frankenwein. Im Herbst sollten Sie unbedingt den „Bremser“ probieren, wie der gärende Traubensaft der neuen Ernte genannt wird. Im Mai und Juni hat der im Umland angebaute Spargel Saison, der die Feinschmeckerherzen höher schlagen lässt. Aber auch die deftigen fränkischen Gerichte, wie „Blaue Zipfel“, „Gerupfter“ (angemachter Käse) oder Sauerbraten mit Kloß werden von den Gasthäusern und Restaurants angeboten.

Für unsere Übernachtungsgäste stehen Hotels, Pensionen, Ferienwohnungen, ein 4-Sterne-Campingplatz und ein als TOP-Platz ausgezeichneter Wohnmobilstellplatz direkt am Main zur Verfügung. Bootsliegeplätze bietet der Segel- und Sportbootclub an.

Feiern Sie mit den Kitzingern das Frühlingsfest, das Stadtfest und das Weinfest im Juni und den „Kitzinger Weinherbst“. Brauchtum wird groß geschrieben bei der „Ebshäuser Kerm“.


 

Zusatzinfos

Höhe über nN:  220m
Einwohner: 21000
Gästebetten: 471
FahrradverleihFreibadGolfplatzHallenbadInline-SkatingNaturkundliche PfadeSchiffsanlegestelleTennishalleTennisplatzBahnhofHistorische BauwerkeKirchen/Klöster
MuseumCampingplatzFerienw./FerienhäuserGasthofPension/PrivatvermieterWohnmobilstellplatzHotelsKonzerteNordic WalkingAngelnGarten/Park

Loading...