Frankentourismus
 

Merkendorf

stadtgraben3.jpg

Die romantische Krautstadt Merkendorf ist vermutlich im 9. oder 10. Jahrhundert entstanden und erhielt 1398 von König Wenzel Stadtrechte.

Merkendorf ist heute eine moderne Kleinstadt mit ausgezeichneter Infrastruktur und wohltuender Lebensqualität, in der es vor einer traditionsreichen Kulisse immer etwas Neues zu entdecken gibt.

Innerhalb der mittelalterlichen Stadtmauer aus dem 14. Jhdt. mit acht Türmen, drei Stadttoren und Stadtgraben prägen historische Gebäude, liebevoll gestaltete Fassaden und malerische Gassen das Stadtbild.

Ein besonderes Schmuckstück sind die spätgotische Stadtkirche, das Steingruberhaus mit Barockgarten und das Rathaus aus dem 15. Jahrhundert, in welchem 1506 Kaiser Maximilian I. empfangen wurde. Auf dem Vorplatz erinnert der Krautbrunnen an die Blütezeit als "Krautstadt". Das in der ehemaligen Zehntscheune eingerichtete Heimatmuseum bietet einen guten Einblick in die Lebens- und Arbeitswelt früherer Zeiten und Dokumentationen zur Stadtgeschichte. Kunst und Veranstaltungen bringen Leben in die historische Altstadt und sorgen auch in den dazugehörigen Dörfern für Geselligkeit und Abwechslung. Engagierte Gastgeber bieten Ihnen allen Komfort und fränkische Gastfreundschaft.

Freizeitangebot: Idyllisch gelegenes Naturfreibad mit Kinderspielplatz und Biergarten, Zeltplatz mit Sanitäranlage; Angeln im Speckweiher, Schießanlage, Reiten, Tennis, Zweistädtelauf, Kirchweihen, Krautwochen, Besichtigung Krautbauernhof mit Hofladen, Sommerakademie mit Mal- und Bildhauerkurs; Konzerte und kulturelle Veranstaltungen ergänzen das vielseitige Freizeitangebot.


 

Zusatzinfos

Höhe über nN:  435m
Einwohner: 3100
Gästebetten: 80
BadeseeFahrradverleihTennisplatzBahnhofHistorische BauwerkeKirchen/KlösterKonzerte
MuseumFerienw./FerienhäuserGasthofPension/PrivatvermieterUrlaub/BauernhofReiten

Loading...